Verfassungsänderung in Frankreich, mit Laura Jaillet

Am 14. Dezember 2020 kündigte Emmanuel Macron an, Arten- und Klimaschutz in die französische Verfassung aufzunehmen. Dies war eine der 149 Forderungen, die die 150 Bürgervertreter/innen der Convention Citoyenne pour le Climat an ihren Präsidenten gestellt hatten. Ähnlich wie in Deutschland, signalisiert auch in unserem Nachbarland die Verfassung die gemeinsamen Werte der Gesellschaft, aus rechtswissenschaftlicher Sicht unterscheiden sich die französische Constitution allerdings vom deutschen Grundgesetz, wie Laura Jaillet in diesem Podcast erklärt.

Staatsanwältin Laura Jaillet ist momentan in Abordnung an der Universität des Saarlandes, wo sie für die Umsetzung der Kooperationsvereinbarungen zwischen der Rechtsanwaltskammer Paris, dem Justizministerium des Saarlandes, der Rechtsanwaltskammer des Saarlandes, der Universität des Saarlandes und der Ecole de formation du barreau de Paris (EFB) am Centre juridique franco-allemand zuständig ist. Gleichzeitig arbeitet sie daran mit, das Projekt “Amtsgericht 4.0 – Digitalisierung der Justiz” am Lehrstuhl für Zivilprozessrecht und Deutsches und Europäisches Sozialrecht von Prof. Dr. Stefan Weth zu verwirklichen.

Verwendete Schlagwörter: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

code